Current track

Title

Artist


Review: Minusheart – The Dark Side Of The Sun

Written by on 18. April 2020

Das neue Album kommt über Echozone am 24.04.2020

Eine Rezension von Lord Asmodis

VORWORT

Lord Asmodis

Unser Medienpartner, das Label “Echozone/BOB-Media”, hat der Redaktion von Radio Darkfire wieder einen echten musikalischen Leckerbissen zukommen lassen. Ich bin bei neuer Musik ja erst einmal skeptisch und muss mir das zuerst in aller Ruhe anhören, bevor ich mir eine Meinung bilde. Wie üblich, habe ich auch in diesem Fall keinerlei Rezensionen von anderen Autoren gelesen, um ohne Vorurteile schreiben zu können!

DIE BAND UND HISTORY

Minusheart, Pressefoto © 2020 Echozone

Gegründet wurde “Minusheart” im Jahre 2007 von Diver, mit bürgerlichem Namen Jörg Sauer, und unter anderem, Benden. Die Band ist in Aachen beheimatet.
Recht schnell fand man den Weg zu “Echozone” und verwirklichte mit diesem Label das erste Album “Disease” im Jahre 2009.
In der Folgezeit erschienen 4 weitere Alben, sowie 3 Singles. Letztere waren allerdings nur als Download über das Label Echozone erhältlich.
Das 2018 erschienene Album “Traps and Treasures” wurde mit einem anderen Label verwirklicht, jedoch fand die Band dann sehr schnell wieder zurück zu Echozone.
Auch die Mitglieder des Aachener Quartetts wechselten nahezu vollständig! Diver, Arrangement, Synth und Gesang, ist als einziges Gründungsmitglied übrig geblieben. An seiner Seite sind an der Gitarre Chriss Rey, am Keyboard Herr Hilter und am Schlagzeug Robert Lee.
Mit Echozone verwirklicht Minusheart nun ihr siebtes Album, “The dark side of the sun”, welches ich bereits vor Veröffentlichung hören konnte.

THE DARK SIDE OF THE SUN

Minusheart hat sich bis heute stetig weiterentwickelt. Dies ist auf dem in Kürze erscheinenden Album deutlich hörbar! Die Band mischt traditionellen Synthie-Goth mit Elementen aus dem klassischem Industrial und modernem EBM. Ihre musikalischen Wurzeln sind teilweise im elektronischen Gothic der USA zu finden. Ich höre allerdings auch ein wenig den frühen Sound von “Project Pitchfork” oder auch die belgische Formation “Front 242”.

Die Mischung aus amerikanischem und europäischem Industrial, rundet “Minusheart” mit einem eigenen, sehr druckvollen, Stil ab. Durch die stetige Weiterentwicklung der Band, ist der vorliegende Longplayer nun ein eher traditioneller und ruhiger Industrial, fernab vom überschnellen und teilweise unverständlich gebrüllten Sound von so manchen neuen Bands aus diesem Genre.

Das Arrangement von echten Drums, einer punktgenau eingesetzten E-Gitarre und einem verspielten, doch mächtigen und gut tanzbaren Dark-Synthie-Sound, wird von einer sehr gut zu verstehenden und äußerst charismatischen Stimme von Diver abgerundet. Die Songs von “The dark side of the sun” sollten, meiner bescheidenen Meinung nach, schnellstens den Weg in die Clubs finden! Natürlich nach dem Lockdown, welchen wir gerade erleben!

Textlich greift “Minusheart” einige ernste Themen auf! Allerdings erheben sie nicht direkt den mahnenden Zeigefinger, was viele Bands heutzutage machen, sondern bringen diese Themen mit einer guten Portion Ironie und Sarkasmus zur Sprache! Sehr zu meiner Freude!

Einen Vorgeschmack auf das kommende Album, ist der bereits bei YouTube erschienene Titel “They shout”.

DAS VIDEO

Dieser perfekt produzierte Musikfilm zur Auskopplung “They shout”, ist beim ersten Hinsehen eine rasche Abfolge von Bildern. Es wirkt durch die rasante Mischung aus Farbe und schwarz/weiß erst einmal verwirrend, insbesondere durch die Gestik von Diver, welche man schon beinahe als Rapper verstehen könnte! Doch bei genauerem Hinsehen erkenne ich, dass der Film eine Geschichte erzählt. Nämlich von einem jungen Mann, welcher zuerst ein wenig eingeschüchtert wirkt. Er verwandelt sich durch aufwendiges Make-Up und diverser Kleidung, zu einer selbstbewussten jungen Frau, welche ohne Furcht und mit großer Freude zu “They shout” tanzen kann!

Das offizielle Video “They Shout” von Minusheart © 2020 Minusheart

FAZIT

Mit dem Album “The dark side of the sun” beweist die Band einen konsequenten Schritt nach vorne! Ohne Angst bietet Minusheart in sehr gut tanzbarem Industrial, eine perfekte Mischung aus Tradition und Moderne! Dieses Album sollte nicht nur den Weg in die Clubs finden, sondern auch in Eure Herzen und CD-Regale!

QUELLEN

  • Wikipadia,
  • YouTube,
  • Produktinformation des Label Echozone

TRACKLIST

Cover “The Dark Side Of The Sun” by Minusheart
© 2020 Minusheart & Echozone
  • Psycho holiday
  • The shout
  • By the light
  • Truth for my truth
  • The atom love
  • Trip on me
  • In my roots
  • Warm machines
  • Ice burns
  • This goodbye

MINUSHEART IM NETZ

  • Facebook: https://www.facebook.com/minusheart/
  • YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=Vm7dU6UESNA