Der SCHWARZBUND ist zurück

Written by on 21. November 2017

Schwarzbund – Aktion, Mensch!

von Wetterhexe

Als Moderatorin kann man nicht alles kennen, sollte man jedoch zumindest drum bemüht sein.
Aber wenn man Augen und die Ohren gleichermaßen offen hält, stößt man schon auf die hörenswerten Bands. Zu Schwarzbund bin ich – wie so oft – auf dem nicht ganz gewöhnlichen Weg gekommen. Ich hatte einen Dialog mit einem Bandmitglied, wusste aber zu dem Zeitpunkt nicht wer er war und zu welcher Band er gehört. Nach dem Einsammeln von einigen Infos wusste ich dann eindeutig, mit wem und welcher Band ich es zu tun hatte. Schwarzbund. Neugierig wie ich bin, habe ich mich schlau gemacht, reingehört und mit meinem Kollegen RockSun 
ausgetauscht.

Schwarzbund live auf der KlangSYNTHese Vol. V im April 2014

Schwarzbund – Musik, die absolut mein Ding ist! Und jetzt habe ich auch noch die große Ehre, und ich freu mich total, dass ich eine Review über ihr neues Album schreiben darf/kann. Das dritte Album von Schwarzbund trägt den vielversprechenden Namen „Aktion, Mensch“. Natürlich habe ich – nicht nur einmal – die beiden Vorgänger-Alben auch angehört und finde, Schwarzbund bleibt ihrem Sound treu. Doch so gar nicht langweilig oder gleichbleibend, sondern eigen und facettenreich, wie sie sind. Ich habe ganz neue Töne und Klänge gehört, somit wird dadurch das ganze Album wieder zu einem eigenen Werk erhoben – und so zu etwas ganz Besonderem.
Selten sind dunkle und düstere Beats so tanzbar und erreichen den Hörer – in diesem Falle also mich. Der Kopf ist hellwach, das Herz schlägt schneller und ist berührt und ja auch die Beine kommen von alleine in Bewegung. Schön finde ich, was der Titel des Albums “Aktion, Mensch“ schon verspricht: dass es hier um uns geht. Es geht um das Zusammenleben, es geht um Menschlichkeit und was das Menschsein ausmacht. Es ist nicht zu leugnen, dass es genau bei und zwischen uns Menschen, seit einiger Zeit gewaltige Defizite gibt, immer schon, aber jetzt besonders. Schwarzbund versteht es wunderbar, genau das musikalisch mit ihren Songs auszudrücken.

Gegründet haben den Schwarzbund Dirk und Rene. Nachdem sie sich zusammengefunden und den Song „Das Tier“ aufgenommen haben. Durch den Zuspruch und die sehr positiven Reaktionen war schnell klar, dass es nicht bei dem einen Song bleiben sollte. Bald schon entstanden weitere Songs. Im September 2010 gelang es, mit dem Song “Warm” auf der Orkus Compilation 62 zu landen.
Das erste DemoalbumVon der Suche nach Wärme und Licht” wurde 2010 veröffentlicht, und das gleichzeitig zur Bühnenpremiere im November des gleichen Jahres. Schwarzbund nahm ebenfalls zur gleichen Zeit am europaweiten Newcomer-Wettbewerb “Battle Of The Bands 2010” teil, das vom Sonic Seducer Magazins veranstaltet wird und sie erreichten sage und schreibe den 6. Platz.
Im November 2011 begann die Zusammenarbeit mit dem Label Danse Macabre. Das Album “Von der Suche nach Wärme und Licht” kam am 23.02.2012 offiziell im Handel und kam unter die Top-Ten der deutschen Alternative Charts (DAC). Das Jahr 2012 brachte einige bundesweite Auftritte mit sich, unter anderem in Berlin (K17), Magdeburg (Factory) und Ebersbach in Thüringen.
Zum Jahresende erschien die Remix-EP “Irrlicht 2012 a.D.”.
Gleichzeitig entstand das 2. Album “Schatten im Verstand”, welches im Januar 2014 erschien und auch wieder eine Platzierung in den Top-Ten der DAC erreichte. Seit 2014 steht Martin an den Live-Keys und wurde mit in den Schwarzbund aufgenommen. Nach den Singles “Herbstsonne” (2015) und “Äther” (2016) wurde am 10.11.2017 das 3. Albums veröffentlicht, welches den Namen “Aktion, Mensch!” trägt. Für den Song ‘Engelsgleich’ auf diesem Silberling haben sich Schwarzbund weibliche Verstärkung geholt, die Stimme von Sängerin Fantastica (von der Band CABARET BIZARRE) ist im Song „Engelsgleich“ zu hören.

Ein sehr gelungenes Album mit Songs, die zum Nachdenken anregen, und das gleichzeitig in die Beine geht. Ich finde elektronische Musik mit deutschen Texten ist immer eine Herausforderung, wenn die Texte dann aber so empathisch sind, der Sound so eingängig ist, bleibt da nur die tiefe Verbeugung. Für mich ein „Muss“ für alle die auf düstere und elektronische Klänge stehen und das Album ist sowohl als CD in einer edlen Digipack-Edition, als auch zum Download erhältlich.

 

Abschied von Wort-Ton, Schwarzbund, Caretaker und dem Team der Plattenburg, 27.04.2014

Anmerkung der Sendeleitung: Schwarzbund kennt man bei Radio DarkFire schon seit dem Demoalbum. 2014 gab es ein erstes persönliches Treffen – standesgemäß auf der Plattenburg (Prignitz) zur Klangsynthese Vol. V.

 

 

 

 

 

 

Line Up

Schwarzbund

Dirk (Songwriting, Produktion, Live-Drums)
René (Songwriting, Vocals)
Martin (Live-Keys)

 

 

Track-List

01 Das Vorspiel
02 Äther
03 Unser Sein
04 L.I.E.B.E.
05 Schwarz Und Bunt
06 Wir Menschen
07 Einklang
08 Engelsgleich
09 F66
10 Daheim
11 Ausklang
12 Wir Menschen (Menschzweipunktnull Mix)
13 Äther (Retronomicon Remix)

Internet: http://www.schwarzbund.de

Facebook: https://www.facebook.com/SchwarzbundOfficial/

Kontakt jeder Art (Booking-Anfragen, CD- u. Autogrammwünsche, u.s.w.) über: info@schwarzbund.de


Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Review arbeiten sie erstmals mit dem Label SONIC-X (Thommy Steuer, Leipzig) und dem Vertrieb Altone Distribution zusammen.


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vierzehn − 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Radio DarkFire

Rock, Gothic, Folk, Synthpop, EBM and many more!

Current track
TITLE
ARTIST

Background